Rottweiler Huus
Urlaub mit Hund in Großheide / Ostfriesland in der Nähe der Nordsee

Moin und Willkommen in unserer Ferienwohnung in Ostfriesland

Wer die Natur & die Ruhe liebt, ist bei uns genau richtig.
Endlose Spaziergänge mit dem Hund durch Feld, Moor & Wald, bei denen man sich schon anstrengen muss, andere Menschen zu treffen. Wer etwas Tourismus mag, fährt an die ca. 10 km entfernte Küste.




Warum wir hier sind

Nachdem wir über 30 Jahre in Ostfriesland unseren Urlaub verbrachten und das Land & die Leute kennen gelernt haben stand für uns fest, dass Ostfriesland unsere Wahlheimat werden soll. Wir haben nirgendwo in Deutschland mehr Ruhe und Entschleunigung in unseren Urlauben mit Hunden erfahren als hier.

2019 fanden wir endlich unser Traumhaus, zogen aus dem Ruhrgebiet hierher und begannen den Ausbau unserer großen Ferienwohnung, um auch anderen eine wunderbare Anlaufstelle für einen gemeinsamen Urlaub mit ihren Vierbeinern zu bieten.

Durch die Küstennähe (10 km) profitieren auch Menschen mit Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte oder Atemwegserkrankungen sehr von unserem Reizklima.


 


Der »Ostfriese«

Der Ostfriese ist ein weltoffener, hilfsbereiter, freundlicher Mensch.

Zu jeder Tages- und Nachtzeit hört man hier ein fröhliches »Moin«, ob man sich kennt oder nicht, es wird gegrüßt. Geht man zum Beispiel in einen Supermarkt, ertönt bestimmt aus irgendeiner Richtung ein freundliches Moin

Hier wird plattdeutsch gesprochen, was sich mitunter lustig anhört, aber auch nicht immer leicht zu verstehen ist. Bemerkt der Ostfriese, dass man ihn nicht versteht, kann er sich jedoch prima in hochdeutsch unterhalten :-)

Ostfriesen sind sehr tierfreundlich, solange man ihre Natur & Weidetiere achtet.


Ostfriesland bietet wunderbare Natur

Nirgendwo auf der Welt hat sich unter dem Einfluss der Gezeiten eine vielfältigere Landschaft entwickelt, die sich noch heute immer wieder verändert. Hier lernt man das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer hautnah kennen und geht mit Wattwurm & Co. auf Tuchfühlung.


Sowohl das Wattenmeer mit seinen vorgelagerten Inseln, als auch die Geest und Marsch des ostfriesischen Festlandes sind Lebensraum für viele Tierarten. An zahlreichen Beobachtungspunkten und auf Führungen kann man die ostfriesische Wildnis mit ihrer artenreichen Tierwelt kennenlernen.


Naturbildung verknüpft Naturerleben mit ökologischer Bildung. In der Naturbildung steht der Spaß am Erleben von Natur im Vordergrund. Auf spielerische Weise werden in zahlreichen Einrichtungen wie Schulbauernhöfen und Umweltzentren, Natur-Phänomene entdeckt und das Bewusstsein für die Natur geschärft.


Um den Naturraum Wald zu entdecken, gibt es in Ostfriesland viele Lehrpfade, geführte Waldwanderungen und Museen. Eine Besonderheit sind außerdem die Wallhecken, die zur Feldbegrenzung dienen. Mit etwa 6.000 km Länge weist Ostfriesland die höchste Wallheckendichte Niedersachsens auf.


Moore begannen sich in Ostfriesland mit dem Ende der Eiszeiten zu bilden. Viele Ortsnamen und die schnurgerade Fehnkanäle zeugen noch heute von der Moorkolonisierung. Moorlehrpfade, Museen und geführte Moorwanderungen geben spannende Einblicke in die einzigartige Moorlandschaft Ostfrieslands.





E-Mail
Karte
Infos